Freitag,  26. Juni  19:30 h  Kammermusiksaal,  Trio Kampe:

Komponistenporträt Gordon Kampe

Der mehrfach preisgekrönte junge Komponist Gordon Kampe hat erklärtermaßen eine Schwäche für das Science-
Fiction-Genre. Es sind weniger die Spezial-Effekte, die ihn dabei faszinieren, sondern vielmehr jene Szenen, in denen sich – obwohl eigentlich Belangloses erzählt wird – Unglaubliches ereignen könnte. Absurde, groteske und vergnügliche Situationen transferiert Kampe dabei ins Musikalische – Gedankenspiele, die einen essentiellen Aspekt seiner an diesem Abend von ihm selbst erläuterten Werke darstellen.

lan

Joachim Striepens, Klarinette  -  Eva Zöllner, Akkordeon  -  Hui-Ping Lan, Klavier

und Gordon Kampe, Moderation

 

© 2017 |Zeit für Neue Musik